Ein großer Erfolg war der Aufruf zur heutigen Demo für bessere Radfahrbedingungen auf der Strecke zwischen Süderholz und Greifswald.
Mindestens 250 Radaktive trafen sich in Griebenow um lautstark dafür einzutreten, dass sich die brandgefährliche Situation der Radfahrer hier endlich bessert.
Über die 109 ging es von dort mit Polizeischutz und unter Medieninteresse bis Heilgeisthof und zurück.
Vor allem auch viele Familien mit Kindern und Jugendlichen machten sehr deutlich, dass Radfahren im Greifswalder Umland durchaus ein Thema ist und bessere Bedingungen hierfür im Interesse einer großen Anzahl von Verkehrsteilnehmern liegt.
Insgesamt ein ermutigendes Event!

Share →